WU11-Mannschaft schließt Wiener Meisterschaft auf Platz 3 ab

Am 12. Mai, dem Muttertag, hatte unsere WU11 ihr letztes Spiel. Das Team war „außer Konkurrenz" angetreten, um den „Spätgeborenen“ des Jahrganges 2006 eine zusätzliche Spielplattform zu bieten. Das hat sich bewährt! Alle Spielerinnen haben sich von Spiel zu Spiel verbessert, einige von ihnen sind erst kurz beim Handball dabei.  Insgesamt konnte unter 6 Mannschaften (davon 2 weitere „a.K.) der erfreuliche 3. Platz erzielt werden. Es gab bei 13 Spielen 4 Siege, worunter   der Sieg gegen MGA am 5.5. hervorzuheben ist, ein  Mal ist man am Sieg knapp vorbeigeschrammt. Weiters sind einige gute Halbzeitresultate zu verzeichnen. In der Mannschaft standen immerhin sogar Spielerinnen des Jahrganges 2010. Torschützenkönigin innerhalb der Mannschaft wurde Karoline Newole (Jahrgang 2008) mit 99 Toren aus 12 Spielen – damit befindet sie sich im Spitzenfeld der Wiener U11-Scorerinnen.

Der Mannschaft gehörten an:  Emily Grobelnik (10 Sp., v.a. im Tor gespielt), Aira Monardin (6 Sp., 1 T; v.a. im Tor gespielt); Elana Bertalan (10 Sp., 40 T.), Emily Peel (7 Sp., 13 T.); Chidimma Noble (11 Sp., 40 T.), Lea Mattern (9 Sp., 50 T.), Marlene Howecker  (10 Sp., 2 T.), Samantha Roller;  Karo Newole (12 Sp., 99 T.), Anna Fichtinger, Linda Friedl, Anna Lorenz, Melisa Osmanovic; Jana Rebel; Alex Cvetkovic (10 Sp., 2 T.), Marie Bruckmüller, Teodora Djurkic.,