Bundesligateam verfehlt Aufstieg in die WHA

Es sollte nicht sein, was zu Beginn des Play-off—Durchganges unmöglich erschien und dann doch beinahe möglich gewesen wäre, ja wenn……  Ein Unentschieden in Kärnten und ein Sieg in Korneuburg wären notwendig  gewesen.  So haben im Play-Off der 1. (SC kelag Ferlach/Feldkirch), der  2. (Union Korneuburg) und der UHC Admira Landhaus als 3. in der Abschlusstabelle  der Play-off je 4 Siege und 2 Niederlagen, also 8 Punkte  zu Buche stehen.  Gefehlt haben bei uns entsprechende Bonuspunkte aus dem Grunddurchgang, der leider nicht nach Wunsch und verlief. Schade ….

In Ferlach (27.4.) musste man eine 30:34 – Niederlage hinnehmen.  Die Angriffsleistung war o.k., nicht so aber das Abwehrverhalten. Insbesondere die slowenische Spielerin Matavs, die 11 (1) Tore erzielte, bekam man nicht in den Griff. Schon in der Pause stand es 19:12 für die Heimmannschaft.

Gegen Roxel Handball Tulln gab es am 1.Mai für unser Team einen 30:28 - Heimsieg, wobei man 6 Minuten vor Schluss noch deutlich mit 6 Toren geführt hatte. Danach kamen wir in Unterzahl und zudem zog der Schlendrian ein. Pausenstand: 18:14.

Im abschließenden Auswärtsspiel in Korneuburg am 11.5. konnte man nur mit der 1. Halbzeit – teilweise und mit Abstrichen – zufrieden sein. In der 2. Halbzeit glich unser Team mehrmals auf Unentschieden aus, doch leider konnten einige unserer Spielerinnen nicht ihre gewohnte Form ausspielen.  Man hatte auch den Eindruck, dass der unbedingte Siegeswille weit mehr bei den Gastgeberinnen vorhanden war. Das Spiel endete 34:29 (18:16) für die Niederösterreicherinnen.

In der Bundesliga-Torschützenliste sind Stefanie Schalko und Sandra Hart ganz vorne im Spitzenfeld zu finden (Platz 3 und 4 bzw. 2 und 3

Alle Bundesliga-Spielergebnisse, Kaderliste und Spielstatistik siehe https://oehb-handball.liga.nu.